Unser Gästebuch

Nachricht 96-100 von 133.
14-12-2010 17:44
Helga Reimann ( 13051 Berlin ) helwe <at> arcor <dot> de
Liebe Schäfers,
zunächst ein herzliches "Dankeschön" für den wunderschönen und besinnlichen WEIHNACHTS-SONNTAG-VORMITTAG. Das gilt sowohl Ihnen als auch allen anderen Beteiligten.Lange freuten wir uns auf dieses Erlebnis und wurden reich belohnt;ein anspruchsvolles Programm - von begeisterten und begeisternden Künstlern vorgetragen! Wir würden es als treue Zuhörer begrüßen, wenn diese Konzertreihe weitergeführt werden könnte.
Wir finden es gut, dass Sie bemüht sind, Kindern klassische Musik nahezubringen. Der zweite Teil des Konzertes war dazu wesentlich geeigneter als der sehr anspruchsvolle erste Teil.
Wir wünschen Ihnen frohe Festtage, einen guten Start ins neue Jahr und weiterhin guten Ideen.
Mit freundlichen Grüßen
Renate Rusch und Helga Reimann
11-12-2010 22:03
Erhard Enger ( Berlin )
Ganz ehrlich: Hab manchmal immer noch Probleme mit Weihnachtsfeiern. Ich bin nicht fromm und ärgere mich oft über das Bodenpersonal und über Eiapopeia, das ablenken soll von dem, was wirklich in der Welt los ist.
Aber die Ankündigung „Weihnachtslieder international“ hat uns in die Taut-Schule gelockt.
Wir bereuen es überhaupt nicht! Sie hatten gute Sänger aus vier oder fünf Ländern, einen guten Chor und einen munteren Dirigenten.
Und dann hat uns das Erich Kästner - Gedicht gefallen, das im Programmzettel abgedruckt war: „Dem Revolutionär Jesus zum Geburtstag!“ Den Text kannte ich noch nicht.
Da kann man nur zustimmen. Ein wahres Wort gegen die ewige Auslegung, daß wir alle nur dulden und hoffen und stille halten sollen, weil angeblich alles von Gott vorbestimmt sein soll.
Danke! Erhard Enger
11-12-2010 21:30
Dr. Lothar Oppermann ( Berlin ) lothar_dr <dot> oppermann <at> web <dot> de
Liebe Schäfers,
wir waren sehr berührt von den " Weihnachtsliedern International ". Auswahl und Darbietung haben uns sehr gefallen, und wir würden uns über eine Fortsetzung im nächsten Jahr freuen. In unserem Bekannten- und Freundeskreis werden wir dieses Erlebnis weiter vermitteln. Den Zeitpunkt - später Vormittag - halten wir für günstig, da für uns (und andere auch) Abendveranstaltungen in den Wintermonaten wegen nachlassender Sehkraft nicht möglich sind. In diesem Sinne bedanken wir uns ganz herzlich für Eure unendlichen Mühen und wünschen erholsame Feiertage.
Sigrid und Lothar Oppermann
Ps: Wir freuen uns schon auf das Neujahrskonzert.
10-12-2010 20:30
Roswitha und Rudi Kurz ( Berlin ) withelkurz€web <dot> de
Wer bei starkem Schneefall und Kältegraden sich am Sonntag früh auf den unwirtlichen Weg macht, um Kunst zu erleben, musste Optimist sein oder viel Vertrauen zu den Veranstaltern haben. Ergebnis: Keiner der vielen meist 50 plus alten Besucher wurde enttäuscht. Selbst ich - ein neun Jahrzehnte alter Kunstmacher und -Genießer, dem es nicht leicht fiel, vom äußersten Rand Berlins in die Innenstadt zu gelangen, stand die folgenden Tage noch unter dem Eindruck des hochmusikalischen Adventserlebnisses. Die starke Wirkung auf den großen Zuschauerkreis war sowohl in der Pause, als auch nach der Veranstaltung in Gesprächen deutlich vernehmbar. Der Anteil erfahrener Kräfte aus der Staatsoper hat sich als ausgewogene Balance zu den hochbegabten jüngeren Kräften erwiesen. Es ist zu hoffen, dass das Risiko der verdienstvollen Veranstalter durch ein konstantes, treues Publikum überschaubar bleibt. Auch für das kommende Jahr viel Glück und Erfolg und für uns hohen Genuss.
Viele Grüsse
Rosi und Rudi Kurz
12-03-2010 12:45
Dr. Klaus und Gisela Blessing ( Zeuthen )
Liebe Familie Schäfer,
wir möchten uns herzlich für die äußerst gelungene Veranstaltung in der Berliner Distel mit Frau Simone Solga bedanken. Frau Solga strahlte nicht nur Witz, Charme und Lebensfreude aus, sondern traf mit ihren politischen Pointen mitten ins Schwarze. In der tristen politischen Medienlandschsft unserer Tage ein echter optimistischer Knüller. Wir haben uns auch bei Frau Solga persönlich bedankt und wünschen ihr noch viele erfolgreiche Auftritte.
Dr. Klaus Blessing und Frau Gisela


Künstler Agentur conTakt • Telefon: (030) 51 73 98 03 • Fax: (030) 51 73 98 04