Unser Gästebuch

Nachricht 66-70 von 133.
24-01-2012 17:56
Anneli Dr. Heiger ( Mahlow )
Liebe Familie Schäfer,
es war wie die Jahre zuvor wieder ein toller Nachmittag, den Sie uns mit diesem Programm beschert haben. Sehr informativ und humorvoll war wieder das Programmheft und in diesem Sinne auch die - meist einen aktuellen oder persönlichen Bezug habenden - Auftritte von Peter Bause! Übrigens waren wir schon gespannt, ob es wieder eine Überraschung gibt. Die jungen Tänzerinnen und ihr "Partner" brachten den Saal ganz schön in Stimmung!
So bleibt uns nur, Ihnen auch für 2012 alles Gute, weitere interessante Programmideen und vor allem Gesundheit zu wünschen.
Anneli Heiger und Max Putziger
23-01-2012 12:47
Christa Kruse ( Berlin ) c <dot> kruse <at> win-time <dot> de
Liebe Frau Schäfer, lieber Herr Schäfer,
noch unter dem Eindruck des tollen Neujahrskonzertes am 23. Januar 2012 im Schauspielhaus ist es uns ein Bedürfnis, Ihnen recht herzlich zu dieser gelungenen Veranstaltung zu gratulieren.
Obwohl es bereits das 19.! Neujahrskonzert war,hatten wir nie den Eindruck, daß es sich inzwischen um eine Routineveranstaltung handelt. Mit spürbarem Engagement, großem musikalischen Verständnis und Organisationstalent bis hin zur eigenen Mitwirkung im Chor gestalten Sie für uns die jährlichen Neujahrskonzerte zu kulturellen Höhepunkten.
Das Leipziger Symphonieorchester, die Solisten sowie die Damen und Herren der Chöre haben hervorragende Arbeit geleistet.
Wir wünschen uns noch viele Neujahrskonzerte unter Ihrer "Regie" und freuen uns schon auf das zwanzigste Konzert.
Herzliche Grüße E. u. C. Kruse, M. u. R. Hauer, Dr. A. Jansen-Brown (Texas), G. Starker und E. Pastyrek
08-03-2011 19:53
Manfred Gerster ( Berlin ) E-Mail
Zum 99. Frauentag war sie als Con Takt-Gast im Kabarett-Theater „Distel“ und nun, zum 100., am 6. März 2011 wieder: Simone Solga, die Kanzlersouffleuse.
Zuerst überlegten wir: Sollen wir’s zum zweiten Mal ansehen, was sie unterm Sofa entdeckt hat? Wird’s vielleicht fast dasselbe Programm sein? Aber dann dachten wir uns: spannend kann es schon werden. Wie will sie sich denn diesmal aus der Affäre ziehen – aus der Merkel-Affäre? Hat die Solga ihrer Chefin etwa die blamablen Verteidigungssprüche für den Vervielfältigungsminister, den „ehrlich“ Krieg führenden Soldatenfreund von gestern zugeflüstert? Also, nischt wie hin!
Nach zweieinhalb Stunden war klar: Simone sieht durch und fürchtet sich nicht, selbst wenn wieder ein Späher im Saal saß wie derjenige, der im vorigen Jahr einen DDR-Minister als Zuschauer entdeckt und in ihrem Gästebuch angeschwärzt hatte.
So viel Souveränität und so viel geistreicher, treffsicherer Witz! Keine Blödelei, nichts unter der Gürtellinie, elegant und aufrüttelnd. Wie ergreifend ihr Gedenken an die toten Soldaten
und wie erlösend ihre aufmunternde Zuwendung zum Publikum! Kabarett der ersten Güte
und eine bewundernswerte Leistung – ganz allein auf der Bühne und so vereint mit allen,
die den Saal bis auf den letzten Platz gefüllt hatten!
Frau Solga, bleiben Sie auf der Hut und kommen sie wieder!
Ihr Manfred Gerster samt Familie und Nachbarn
09-02-2011 14:46
Ingrid und Wladimir Pommorzki ( Berlin )
Sehr geehrte Frau und Herr Schäfer,
wir stehen noch immer unter dem Eindruck des letzten, wunderbaren Neujahrskonzertes am 7. Januar.
Wir waren total begeistert und fasziniert von der Darbietung durch das Westsächsische Symphonieorchester mit seinem Chefdirigenten Michael Erben!!! Von den vielen jährlichen Konzertbesuchen hat uns das letzte am besten gefallen. Natürlich möchten wir Sie wieder bitten, uns für's kommende Neujahrskonzert am 22.1.2012 Karten zu reservieren.
Herzlichen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüssen
Ingrid und Wladimir Pommorzki
25-01-2011 21:36
Margit Knothe ( Berlin )
Wertes Ehepaar Schäfer,
herzlichen Dank für das wunderbare Neujahrskonzert. Von diesem Kunstgenuß bleibt eine langwährende Erinnerung. Dazu der Optimismus und Vorfreude auf das Konzert 2012.
Mit freundlichem Gruß
Margit Knothe

Künstler Agentur conTakt • Telefon: (030) 51 73 98 03 • Fax: (030) 51 73 98 04