Erlebte Höhepunkte

Und darauf dürfen Sie sich freuen


Neujahrskonzert 2017

am Sonnabend, 7. Januar 2017
11 und 15 Uhr

im Großen Saal des Konzerthauses Berlin am Gendarmenmarkt

mit der Staatskapelle Halle


Klicken Sie bitte auf
Neujahrskonzert 2017


Ein Ohrenschmaus mit Sinn und Witz
„Eine Posse mit sinnlicher Moral“ nennt  > La Gran Opera < die komisch-phantastische Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“.

Das Stammpublikum unserer Konzertreihe und viele neue Interessenten freuen sich schon darauf, Otto Nicolais deutsche Musik mit italienischer Leichtigkeit zu genießen und gleichzeitig Ursprung, Motive und Botschaften der Komposition neu zu entdecken: In diesem Falle Shakespeares satirische Auseinandersetzung mit  „Sir John Falstaff“, einem  typischen Vertreter des untergehenden Feudaladels - Herr, Narr und Windbeutel in einer Person. „Frau  Fluth“, auf der Bühne vertreten durch Kammersängerin Romelia Lichtenstein - 2016 mit dem Händelpreis geehrt -, und „Frau Reich“, dargestellt von Svitlana Slyvia, werden ihm den gebührenden Streich spielen, gewiss mit Ihrer Zustimmung.

Nach dem Besuch bei den Weibern von Windsor werden wir in Saardam sein, das Peter I. auf seiner Incognito-Reise erwartet.

Wenn Ki-Hyun Park als Bürgermeister „Van Bett“ sich „klug und weise“ vorstellt und die Singeschule dirigiert, kann Zweifel aufkommen, ob er wirklich in Korea aufgewachsen oder doch eher ein besonders gewitztes EUropa-Original ist.
Albert Lortzings amüsante Oper „Zar und Zimmermann“ spielt zwar um 1697/98, wird aber in unserem Ausschnitt manch einen munteren Bezug zum „Hier und Heute“ erlauben. Auf die damaligen Verhandlungen Peters mit Briten und Holländern zwecks Beistands gegen die Türken lässt sich ConTakt am 7. Januar nicht ein. Sie können sich ganz der originellen
Wiedergabe erfreuen - wie die Solisten, die Staatskapelle
und die Chorsolisten der Berliner Opernbühnen auch.

„Die Fledermaus“ von Johann Strauss schließt den Reigen großer  Kompositionen - nicht weniger gesellschaftskritisch und zugleich
heitere Anregung zu guten Vorsätzen fürs Individuelle
und Gemeinsame im neuen Jahr.

Die Staatskapelle Halle, zum dritten Mal unser begehrter Gast im
Konzerthaus Berlin, wird dirigiert von ihrem 1. Kapellmeister,
Michael Wendeberg.

Klangforum Wien, Sinfonietta Basel, Philharmonie Ljubljana, Collegium Novum Zürich, Münchener Biennale, Bregenzer Festspiele, Staatsoper Yerewan, Madrid, Venedig, die Carnegie Hall  und „Die Zauberflöte“ in der Staatsoper Berlin seien hier hervorgehoben aus seinen Stationen
bisherigen, erfolgreichen Wirkens.

*

 




Künstler Agentur conTakt • Telefon: (030) 51 73 98 03 • Fax: (030) 51 73 98 04